Archiv der Kategorie 'Rampue'

audiolith am wochenende

Plemo & Rampue

15. Oct 2010 digital analog – München
______________________________________________________

DJ M T DANCEFLOOR

15. Oct 2010 STALL 6 – Zürich
15. Oct 2010 HIVE – Zürich
______________________________________________________

Supershirt

14. Oct 2010 Zwischenbau – Rostock
15. Oct 2010 Volksbad – Flensburg
16. Oct 2010 Übel&Gefährlich – Hamburg
19. Oct 2010 Zum Teufel – Heidelberg
20. Oct 2010 Salon Hansen – Lüneburg
______________________________________________________

Frittenbude

15. Oct 2010 centrum – erfurt
16. Oct 2010 Stadthalle – Lahnstein
______________________________________________________

Bondage Fairies

14.10. Hamburg – Uebel & Gefährlich (+Grossstadtgeflüster)
15.10. Berlin – Magnet (Intro Intim)
16.10. Döbeln – Rohtabak
17.10. Heidelberg – Villa Nachttanz
18.10. Landau – Fatal
19.10. Magdeburg – Cafe Central
20.10. Potsdam – Waschhaus
_____________________________________________________

Bratze in der on3 Lesereihe

18.10. Regensburg – Alte Mälzerei
19.10. Nürnberg – K4
20.10. Würzburg – Cafe Cairo
21.10. Augsburg – Schwarzes Schaf

mehr infos dazu HIER

audiolith am wochenende

DJ M T DANCEFLOOR

09. Oct 2010 STALL 6 – Zürich
_____________________________________________________

07. Oct 2010 Ludwigstraße – Halle
08. Oct 2010 Club Stereo – Nürnberg
09. Oct 2010 JUZ – Bingen
_____________________________________________________

Rampue

08. Oct 2010 Prinzenbar – hamburg
_____________________________________________________

Ira Atari+ Rampue beim Audiolith Maximum!

Audiolith Maximum

10.09.2010

Wochenlang schon freuten wir uns alle auf diesen Abend. Audiolith Maximum im Golden Salon des Hafenklangs.
Um 22 Uhr war Einlass und langsam, aber sicher trudelten immer mehr Menschen ein.Was mir vorher schon sehr positiv auffiel, war das durch die Bank weg fast jedes Alter vertreten war.Das Audiolith oder eher gesagt Lars legt mit DJ Slash Akta, der als Special Guest verzeichnet war, vorher auf, doch leider waren die Leute trotz der guten Musik noch nicht wirklich in Tanzlaune und tranken entspannnt ihr Bier.Um halb zwölf ungefähr fingen Captain Gips und Johnny Mauser an zu rappen. Ein krasser Kontrast zu Ira und Rampue, aber die Leute fingen an sich zu bewegen und es kam Stimmung auf.
Als dann so gegen halb eins endlich der Moment kam: IRA ATARI UND RAMPUE , waren alle aus dem Häuschen und versammelten sich vor der Bühne.Was am Anfang leider sehr schlecht kam, war die Technik, die sich scheinbar nicht lauter einstellen ließ und andauernd Überdrehungen entstanden.Nach den ersten vier Songs unter denen auch ´Make Love` vom neuen Album ( Just Fu**in Dance) zu hören war, legte sich das Problem mit der Technik.Perfekt auf das Lied passend fingen viele Leute an ausgelassen zu `Dancer` zu tanzen. Das schönste für mich in diesem Moment war, zu erkennen wir genial Ira auch live klingt. Sauber, elegant und der richtige Pepp- einfach wunderbar und ich fühlte mich in vielen Momenten an die 80er erinnert, was man denke ich mal von dem Album auch behaupten kann, denn die Wurzeln des Electrosynthiepops liegen in den 80ern, aber Rampue und Ira haben das ganze noch mal auf ihre eigene, aber sehr schöne Art und Weise neu erfunden.
Bei `Doin our thing` und `Dance in the rain`, war das Publikum dann im Bann der zwei. Es wurde mitgesungen und jeder tanzte ohne die Augen von Ira zu lassen, da sie einfach eine wunderbare Ausstrahlung abgab. Von Lied zu Lied fühlten sich alle wohler und man merkte, dass es eine gewisse Steigerung der Stimmung und auch der Lieder gab, denn nach `Dance in the Rain` kam der nächste Kracher der neuen Platte: `Moneymaker`. Auch in diesem Moment gaben Ira und Rampue dem Publikum das Gefühl, ein sehr harmonisches und sicheres Bühnenpaar zu sein.Abschließend kamen, dann noch die zwei Songs `My name is Ira´ und zum Schluss noch `Space Rocket`, einer der Songs die von sämtlichen Onlinemagazinen und Blogs zurecht hochgelobt wird.
Wir hätten, denke ich gerne noch mehr Songs gehört, aber wie heißt es so schön: Man soll aufhören, wenns am schönsten ist.
Daran war dann aber noch lange nicht zu denken, denn Rampue,Lars und Slash Akta legten mit ihrem Set noch ordentlich einen (dr)auf, denn nach dem Konzert war wirklich jeder von der tanzenden Meute angezogen und es kam Bewegung ins Spiel.Wir tanzten auch noch eine Weile.Im Endeffekt hatte ich auch kein Zeitgefühl mehr und hatte nur noch Spaß.
Ich danke für diese wunderschöne 1. Veranstaltung der neuen Reihe und freue mich definitiv auf das nächste Mal.
***************
vielen dank svenja fuer diesen schicken bericht

audiolith am wochenende

ganz kompakt

DJ M T DANCEFLOOR
10.9. Sursee – Kulturwerk 118
_______________________________________________________

KRINK

11. Sep 2010 Audiolith Tanzverein @ Grüner Jäger – Hamburg
_______________________________________________________

Dadajugend Polyform
11. Sep 2010 Emsdetten – Detten Rockt Festival
_______________________________________________________

Rampue & Ira Atari
10. Sep 2010 Hafenklang – Hamburg
11. Sep 2010 KAZ – Herne
_______________________________________________________

Das Audiolith
10. Sep 2010 Hafenklang – Hamburg
11. Sep 2010 Grüner Jäger – audiolith tanzverein

ABENDPLANUNG!!

und wochenendeplanung gleich dazu:

es darf getanzt werden!