Archiv der Kategorie 'Der Tante Renate'

Captain Capa und Wochenende

das Wochenende können wir zwar nicht früher beginnen lassen, aber wir können es schon mal planen – und Vorfreude ist ja bekanntlich die beste Freude!

Freitag, 15.04

Bondage Fairies in Kassel (Karoshi)
Egotronic in Schwerin (Komplex)
Frittenbude + Ira Atari in Großefehen (Deckers Diskothek)
Saalschutz in Chur (Selig)

Samstag, 16.04

Egotronic in Dresden (Scheune)
Frittenbude + Ira Atari in Bremen (Schlachthof)
MTDF in Zürich (Stall 6) + Baden (Ventil Club)

Captain Capa + Der Tante Renate + Das Audiolith in Hamburg (Westwerk)

und was die letzte Veranstaltung betrifft, empfiehlt sich vorher noch die AUDIOLITH OBJEKTVERSTEIGERUNG:

beim Auftritt von den Capas wird übrigens erwartet, dass der folgende Song perfekt sitzt:

Captain Capa – Faraday by Audiolith

schrei(b)t es in die welt hinaus…

… WIR BRAUCHEN EUCH!!!!!!!

=AUFRUF=

Wir brauchen Streetworker, Layouter, Cutter und Designer, die mit frischen
Ideen in das Audiolith Streetteam kommen!

Zeigt, was ihr uns zu bieten habt!

Ideen, Fotos undsoweiter an streetteam@audiolith.net

Lasst euch was einfallen!

das sei nochmal besonders ans herz gelegt…

…also bitte alle kommen und hart raven!

der platz des/der berichtschreiberlings/ine ist noch frei! jemand interesse?? im gegenzug schreiben wir dich auf die gaesteliste. fuer mehr infos oder bescheid geben einfach ueber das kontaktformular meldung erteilen! wir danken und freuen uns jetzt schon!

und hier der cheff wie er liebt und lebt:
--> es gibt kleine technische probleme, darum bitte einfach hier clicken!

und schon einen moment aelter, aber trotzdem noch topaktuell:
--> supershirt in leipzig!

Audiolith am Wochenende

das audiolithe wochenende naht, und zwar an folgenden orten:

Der Tante Renate
10.03. München – Feierwerk
11.03. Bielefeld – Falkendom
12.03. Essen – Grend
13.03. Braunschweig – Fernmeldeamt
_______________________________________________________

MT Dancefloor
12. Mrz 2010 PRINZENBAR – Hamburg
_______________________________________________________

Krink
12. Mrz 2010 PLAY! // AUDIOLITH PFERDEMARKT – Hamburg
_______________________________________________________

Frittenbude
13. Mrz 2010 Fux + Has – Dettenhofen
_______________________________________________________

Rampue
12. Mrz 2010 prinzenbar – hamburg
13. Mrz 2010 arena (scooter aftershow party) /w one foot in da rave – Berlin
_______________________________________________________

Lasst es rocken!!!

Die Tante macht Rostock unsicher!

Die Tante macht Rostock unsicher!

Es war wie in einem Traum als wir den Zwischenbau erreicht hatten, Tobende, Grölende Gruppies, Andrang auf die Kassen, ein völlig überforderter Club, der mit diesen Menschenmassen nicht rechnen konnte.

Ach ne, halt! war doch nur n Traum! Wir waren nämlich die ersten!

Aber eins nach dem anderen. Als wir so gegen halb elf dort angekommen sind, blieb ich mal wieder beim Türsteher hängen… der dieses Mal zwar ne G-liste vorzeigen konnte, jedoch nicht mit meinem Namen verziert. Nun ja, mich nicht lumpen lassen und die 10 € aus meinem viel zu kleinen Portemonnaie gezogen! Jacken abgegeben und dann rein in den Laden. Da wir die ersten waren hatten wir auch keinerlei Probleme ein Getränk zu bekommen :D was aber ebenfalls ziemlich teuer war. Also 2.50€ für ein kleines Bier, ich weiß ja nicht!

Langsam und Stück für Stück füllte sich dann doch der Zwischenbau und die Party begann!

Nachdem wir anfangs nach einem schönen Plätzchen gesucht hatten, ist mir dann überraschend klar geworden, des man das Gesicht am Merchandise- Stand doch irgendwoher kannte, Arnold von Juri Gagarin verkaufte T-Shirts und machte sich nen bunten bei der Tante!

Nach einem kurzen Small Talk fing auch so ca. 1:15uhr die Show mit Tracks wie „Black“ & „Raumschiffkommandant“ an.
--> zum video

Es folgte ein Remix von He-man (Bondage Fairies), Sachen von seinem aktuellen Album „Splitter“ und ein brandaktueller Remix namens „der Synti muss kommen wie ein Brett“ den er auf Wunsch des Publikums dargeboten hatte!

Dank des hohen Eintritts, gönnte DTR uns noch mehrere Zugaben, wie z.B. „666 Deluxe“ und machte daraufhin Schluss!

Nachdem ich DTR schon vor einigen Jahren als ersten Audiolithkünstler im Schweriner Komplex gesehen hatte, sehe ich ihn mir immer wieder gern an, ob es auf der Fusion ist, in Rostock, Hamburg oder sonst wo.

Ein kleines aber doch faszinierendes Interview hatte ich mit ihm auch führen dürfen…

„Hey Norman! Wie fandest du es hier im Zwischenbau?“

„Sehr gut, ist auf jeden Fall ne coole Location, waren bloß leider zu wenig Leute da!“

Womit er recht hatte! Top Abend, harte Bratze, leider nicht genug Leute, aber trotzdem immer wieder gern!

Wer nicht genug von diesen Tollen Bildern haben kann, klickt hier!

****************
besonders herzlichen dank an den lieben sven! immer wieder ein vergnuegen deine berichte zu lesen:-)!