Happy Releaseday: Bondage Fairies

Bondage Fairies – Cheap Italian Wine CD/Download VÖ:08.05.2009

Download: Bondage Fairies – nv4.dll

zum gucken--> chinners Documentary incl. Bondage Fairies Music

guckst du--> Bondage Fairies – Live in Moskau Dub club

Info und wie alles begann mit audiolith :
Elvis Creep und Deus Deceptor aka Bondage Fairies propagieren Synthesizer-Sex, fragen auf Schwulenhochzeiten gerne mal nach der Braut, wünschen sich zu sein wie He-Man und behaupteten in der Vergangenheit auch schon mal von sich selbst Roboter zu sein.

2006 entließen sie ihr Debütalbum „What You Didn’t Know When You Hired Me“ in die Welt und fanden schnell eine Menge Freunde, die ihre Liebe für C64-Spiele, Kraftwerk, Punk, Bier, Fantasiedeutsch und den gepflegten Irrsinn teilen. Ob in Moskau über St. Petersburg, Stockholm, Amsterdam, Wien, Prag, Hamburg oder Berlin, überall trafen die stets Space-Helm-tragenden Schweden auf eine ausflippende Meute, die sie mit Bierduschen, Konfetti-Regen, Wunderkerzen und teilweise sogar kostümiert wie sie selbst empfingen.

Bei zwei gemeinsamen Shows lernte Der Tante Renate die Schweden im Herbst 2007 kennen und lieben. Aus der neu entstandenen Freundschaft ergab sich der DTR Remix vom Bondage Fairies Song „He-Man“, der auch auf dem aktuellen DTR Album „Splitter“ zu finden ist.

Im Mai 2009 erscheint nun das von Vielen lang erwartete zweite Album „Cheap Italian Wine“ auf Audiolith . Darauf verpacken Bondage Fairies erneut politisch unkorrekten Humor in 8-bit Elektrogeblubber mit E-Gitarre und beweisen ein weiteres Mal ihr ausgeprägtes Gespür für Melodien und tolle Popsongs.

Die erste Single „nv4.dll“ thematisiert die Online Sucht unzähliger World of Warcraft-Spieler (die Band selbst gehört auch dazu) und ist mit dem fast schon epischen Chorus einer der eingängigsten Songs, den die beiden Schweden bisher geschrieben haben. Und auch Songs wie „Action Figures“, „Zeta Reticuli“ oder „Forget The Image, I Got A Heart“ werden von Melodien dominiert, die man nicht mehr aus den Ohren und dem Kopf bekommt. Um jedoch Fans der ersten Stunde zu beruhigen: Wer das erste Album mochte, wird „Cheap Italian Wine“ lieben. Und wer Bondage Fairies bisher nicht kannte, dürfte spätestens jetzt auch reif sein! „Pixies on Acid“ ist auch 2009 noch immer eine hervorragende Formel, um die Musik von Bondage Fairies zu beschreiben. Auch wenn sie mittlerweile den Rausch etwas besser kontrollieren können.

Line-Up:
Elvis Creep: voc, git, synth / Deus Deceptor: bass, synth

ALBUM TRACKLIST:
01.) Rymd
02.) Zeta Reticuli
03.) Action Figures
04.) Skå-Edeby
05.) Garbage Indie Bands
06.) Why I Didn’t Like August 93
07.) I Eat Children
08.) Forget The Image, I Got A Heart
09.) Girls Are Sick
10.) Monolith
11.) Her Disease
12.) Jens And The Magician
13.) nv4.dll
14.) Tsunami Surfers
15.) Bee Bee Prime vs. Bee Bee Ferocious
16.) Russian White

BONDAGE FAIRIES LIVE:

08.05.2009 Stuttgart (GER) – Keller Klub *
09.05.2009 Hamburg (GER) – Hafenklang (mit Der Tante Renate) * FREIER EINTRITT
11.05.2009 Berlin (GER) – Rosis *
12.05.2009 Köln (GER) – Werkstatt *
13.05.2009 Münster (GER) – Amp *
14.05.2009 Karlsruhe (GER) – Kohi *
15.05.2009 Cottbus (GER) – Chekow *
16.05.2009 Kiel (GER) – Weltruf *
* Präsentiert von: Fritz Kola, Byte.FM, RoteRaupe.de und Dirty Dancing Club

HAPPY RELEASEDAY BONDAGE FAIRIES!

wer bock auf die platte bekommen hat, der kann diese oder eines der wunderbaren neuen audiolith-shirts , audiolith-schluempfe oder partymonster-shirts AB SOFORT im AUDIOLITH-SHOP bestellen!!

der stoff aus dem der sommer ist!


2 Antworten auf “Happy Releaseday: Bondage Fairies”


  1. 1 Jay 08. Mai 2009 um 19:43 Uhr

    Und wann kommen endlich wieder Frittenbude-Shirts?

  2. 2 maike 09. Mai 2009 um 11:23 Uhr

    oha, gute frage! sollten ja eigentlich schon da sein! sonst einfach mal ne mail an audiolith(at)audiolith.net schreiben. vielleicht kann der liebe sven dir da naehrer auskuenfte geben! herzlichst!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.