Archiv für Dezember 2010

nagel mit uns…

es wird verlautet:

„Kann man Bücher singen? Kann man zu Literatur tanzen?
– Das wollte Nagel herausfinden und hat verschiedene Stellen seines aktuellen Romans „Was kostet die Welt“ (erschienen im September 2010 bei Heyne) zu Musik gemacht, die jetzt als Download und limitierte 10″ bei Audiolith erscheinen.
Neben dem schon bekannten „Einen Abend Wahnsinn“ … gibt es weitere drei Songs mit Texten aus dem Buch, sowie eine Coverversion.“

ACHTUNG ACHTUNG…

alle die heute zum bratze konzert nach rostock wollten:

„Konzert heute abend in „Rostock Zwischenbau“ wird abgesagt.
DAS KONZERT IN ROSTOCK HEUTE ABEND MÜSSEN WIR AUFGRUND EINES UNFALLS IM ENGEN KREIS LEIDER ABSAGEN!!! ES TUT UNS LEID UND ES WIRD SICHER NACHGEHOLT!“

ist zu verlesen. party gibt es trotzdem dazu kann mensch aus dem zwischenbau lesen:

„Ein Nachholtermin für Frühjahr 2011 ist bereits in Planung! Die Party findet natürlich aber auch ohne Bratze statt. Jede Menge DJs sind am Start und freuen sich trotzdem auf den Rave on snow. Die Heizung ist an, der Vodka steht kalt. Kommt lang…Eintritt dann 3,- Euro. Karten können selbstverständlich an der Vorverkaufskasse zurückgegeben werden bzw behalten ihr Gültigkeit für die Show 2011.“

passt auf euch auf!

unbedingt hingehen MORGEN…


und wer in berlin ist, den koennte das interessieren:

der mototr-adventskalender …

… da solltet ihr aufjedenfall die augen offen halten, die naexten tage koennten interessant werden fuer geaudiolithede menschen.
--> motor-adventskalender!!!

ira atari in bielefeld

Hertz-Party mit ganz viel <3

Es ist endlich so weit! Wobei „endlich“ hier vielleicht nicht ganz richtig gewählt ist, da Ira Ataris letztes Album Release ja noch gar nicht so lange her ist. Trotzdem platzen wir doch schon alle vor Neugier! Am 11.12. im Forum Bielefeld auf der Hertz-Party war es also „endlich“ so weit: Weltpremiere des neues Albums „Shift“, dass sie zusammen mit Ja!kob (Frittenbude) produziert hat. Weltpremiere… klar, dass Ira da höllisch aufgeregt ist. Zudem sie heute auch zum ersten Mal mit Carsten Brocker auf der Bühne steht. Und wer Ira ein bisschen kennt, weiß dass sie zu einem kleinen Mädchen wird, wenn sie aufgeregt ist. Auf der Bühne hat sie zu Anfang Probleme, die richtigen Worte zu finden, doch dann geht die Musik los und das kleine Mädchen wird zu Ira Atari, einfach stark! Vom ersten Ton an und in wirklich jedem einzelnen der neuen Songs erkennt man Ja!kob wieder. Die spielerische Untermalung Rampues sucht man hier zwar vergebens, dadurch kommt Ira jedoch mehr zur Geltung. Immerhin heißt das neue Album ja „Shift“. Und für genug Bass ist auf jeden Fall auch gesorgt, immerhin kennt man Ja!kob auch als „Basslaster“. Ira und Carsten sind ein tolles Team! Da stimmt die Chemie, das merkt man! Da wird gelacht und mit ganz viel Charme und Humor über die kleinen Patzer, die es eben bei einer Premiere gibt, hinweggesehen. Und dann ist auch das Publikum begeistert: Bielefeld will mehr und sogar die Lutscher, die wir auf dem Merch-Tisch ausgebreitet haben, tanzen im Takt. Was bleibt noch mehr zu sagen? Single Release von „I don’t wanna miss you“ ist am 18. Februar, Album Release am 18. März und ich freu mich drauf!

*****************
vielen vielen dank fuer die kleinen einblicke liebe Saskia