Bratze Egotronic und Frittenbude am 14.12 im Uebel und Gefährlich

Bratze Egotronic und Frittenbude am 14.12 im Uebel und Gefährlich

Am 14.12 spielten wie man am Titel unschwer erkennen kann Bratze Egotronic und Frittenbude im Uebel und Gefährlich. Los ging es ausnahmsweise mal sehr pünktlich um viertel nach neun mit Bratze und den Auswendigen Mustern. Kevin trug eine entzückende kurze Sporthose und weiße Badelatschen, als sei er grade aus dem Bett gestiegen (am Donnerstag trug er übrigens graue Skiunterwäsche).

Das Publikum schien größtenteils aus Frittenbude-Fans zu bestehen sodass es bei Mnchn schon wieder dunkel und Molfsee eher mäßig abging. Dann spielten sie Filzlaus und der sehr starke sarkastische Kommentar von Kevin war: „Ja, das kennt ihr nä!“ Und die Frittenbude-Fans gingen ab. Leider war es auch in der ersten Reihe recht lahm da die meisten Frittenbude-Fans sich Plätze reserviert hatten und ein wenig mit den Füßen wippten.
Dann kam Egotronic die an dem Abend auch Material für ein Video sammelten mit Toleranz, Raven gegen Deutschland, Kotzen und Lustprinzip und einem Igelwitz: „Wie bringt man alle Igel in die hinterste Ecke des Waldes?“ Rhh rhh, alle Igel, alle Igel bitte in die hinterste Ecke des Waldes!“ :D Dann stellten sie einen Song vor, der für einen Film entstanden ist und den sie ihrer Aussage nach drei Minuten geprobt hatten: Hamburg soll brennen (BRENNEN BRENNEN BRENNEN BRENNEN!)

Anschließend Pilze, das kannten wieder alle, Ich kanns nicht sagen und Was solls mit Strizi. Dann kam Lewe mit der legendären Axt auf die Bühne und erbat sich einen Applaus für sie. Dann entsicherte er die Axt und drohte uns mit ihr…

Eine etwas längere Umbaupause folgte und Frittenbude mit Hildegard, Jetzt ist der Moment, Und Täglich grüßt das Murmeltier, Fetter als Gelb, Zerkau deine Knebel RMX und Auge um Auge mit dem Pöbel. Zwischendurch turnte noch ein merkwürdig grün-weiß gekleidetes Wesen mit einem Staubsauger?? auf der Bühne rum und tanzte mit dem Staubsauger…. Wahrscheinlich für das Video.

Gemeinsam mit Torsun kam dann Raven gegen Deutschland der Indiefresse Remix und, worauf sich alle gefreut haben, Bilder mit Katze… Leider wurde die dritte Strophe dann zur zweiten und die zweite passte nicht mehr hinterher, aber es war witzig :D Als Entschädigung gabs dann noch Kommunizieren, Mindestens in 1000 Jahren wobei man Johannes kaum hörte, so laut sang das Publikum mit. Vorbei war es gegen halb eins, es war ein klasse Konzert und eine tolle Nacht, dank an Bratze, Egotronic und Frittenbude!

********
vielen dank anni fuer die eindruecke vom konzert! wunderbar!