(das) audiolith interviewt dich…

HEUTE: Torben (MoFo)

Lars: Was findest du so geil an Audiolith und der Musik die veröffentlicht wird?

Torben: Was kann man an Audiolith mögen oder lieben? Wenn man es erst mal oberflächlich betrachtet, ganz einfach die Musik. Warum in meinem Fall? Ich bin vor ca. 2,5 Jahren zu Audiolith gekommen und da war die Musik von Audiolith was ganz anderes und neues und hat mich sofort beeindruckt. Außerdem finde ich gut, dass Audiolith einen pausenlos gut mit Musik versorgt. Fast schon alle 2 Monaten kommt eine neue CD auf den Mark und schafft es damit spannend und attraktiv zu bleiben.

Lars: Machst du selber Musik?

Torben: Witzige Frage. Ich beantworte zunächst mit Jein. Ich kann kein Instrument richtig selber spielen, bin aber dabei ein Blasinstrument zu lernen, versage aber zunächst daran, dass ich nie musikalisch gefördert worden bin.

Außerdem mache ich gerne auch mal mit bei Wettbewerben. Z.B. habe ich damals bei dem Wettbewerb von Ira Atari mitgemacht und das Lied „My name is Ira“ umgeschrieben zu „My name is MoFo“ und selber eingesungen.

Videobearbeitung im Sinne Wettbewerben ist da erfolgreicher xD

Trotzdem bin ich mit im Musikgeschäft tätig. Ein guter Freund von mir hat letztens mit mir ein Label gegründet -> „Indo Silver Records“

Das ist ein Label für House und French House Music.

Lars: Was sagen deine Freunde dazu? Sind die auch alle so positiv verrückt wie du?

Torben: Der größte Teil meines Freundeskreis ist auch sehr positiv verrückt, jedoch steche ich öfters mal her raus und dass mittlerweile auch schon auf Audiolith Konzerten, später dazu mehr ;-)

Lars: Erzähl mal dein lustigstes Erlebnis auf ner Audiolith Party

Torben: Leider weiß ich nicht ein lustiges Erlebnis sondern mehrere und die müssen jetzt auch raus, weil ich mich einfach nicht entscheiden kann:

- Ein lustiger Moment war auf einem Egotronic Konzert am 6.12.08 in Kiel in der alten Meierei. Dies war auch der Tag an dem ich Lars kennen lernte. Er kam auf mich und einen Kumpel zu und fragte: „Hey kennt ihr mich eigentlich“, wir sagten „Ja, du bist doch Lars Lewrenz der große Chef?“ darauf sagte er nur noch später „Geil ich bin berühmt“. Später unterhielten wir uns noch mal mit Bier in der Hand. Als ich auf Toilette ging hat Lars kurzerhand mein Bier an eine unbekannte Dame verschenkt um sich beliebt zu machen ;-)

- Ein andere Moment war beim Wilwarin Festival 2010, nach dem Egotronic Konzert bin ich zu Lars gegangen und später waren wir zusammen auf der Bühne. Beide waren wir nicht nüchtern konnten kaum stehen und standen einfach so auf der Bühne rum während Plemo und Torsun auflegten.

- Auf meinem letzten Supershirt Konzert, dies war in Flensburg/Volksbad. An diesem besagten Abend bin ich in einem roten Morphsuit aufgetaucht.


Lars: Was wolltest du schon immer mal sagen. Hier ist dein Platz in die Welt zu schreien was du generell beschissen oder toll findest!

Torben: Also standart mäßig werde ich erst mal mich ans Team richten und mich bedanken für die viele Schönen Momenten die ich dank Audiolith hatte und noch haben werde. Desweiteren sollten alle vom Label bleiben wie sie sind.

Des weiteren wollte ich Anküdigen, dass am Samstag dem 20 Nov. Eine Promo EP vom Label „Indo Silver Records“ rauskommt, nämlich „Permanent Vacation“

Das ganze wird es dann bei Soundcloude geben:

http://soundcloud.com/indosilverrecords

Und einmal noch die Facebook Seite:

http://www.facebook.com/home.php?#!/pages/Indo-Silver-Records/119968984727217

Haut rein, schönen Abend noch!


1 Antwort auf “(das) audiolith interviewt dich…”


  1. 1 Mofo 21. November 2010 um 18:56 Uhr

    Wuhu endlich Online ;)
    :)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.