Egotronic, Kiel, der zweite Versuch

- Egotronic, Alte Meierei, 16. Januar 2010 –

- „Egotronic, Kiel, der zweite Versuch“ (Zitat Endi). Für die Vorgeschichte muss man bummelig ein Jahr zurückdrehen: Meierei ausverkauft, Stimmung grandios, nur die Anlage will nicht so recht. Irgendwie ziemlicher Rotz.
16. Januar 2010 also dann wieder dieselbe Kombi, allerdings diesmal mit deutlich verbessertem Sound. Hat auch Torsun so gesehen:„Wir kommen jetzt jedes Jahr wieder und steigern uns jedes Mal. Nächtes Jahr noch zwei Boxen drauf“ Gerne doch. Kiel hat auf jeden Fall Bock zu Feiern, wobei die Meierei für Egotronic langsam anbauen kann. Vor der Tür war schon gut was los, drinnen war es einfach nur voll. Luft vor dem ersten Song schon Hardcore-Sauna, Konfetti fliegt, „Berlin calling“. Ab geht’s.
endi und torsun
Von der Bühne sieht man nur eine riesige feiernde Masse, dementsprechend auch Party bei Torsun, kt&f und Endi auf der Bühne. „Nicht nur Raver“ passt an diesem Abend besonders – schließlich ist das ganze ne Soliveranstaltung und der 13. Februar und Dresden stehen wieder ins Haus.
“Der Weg zu zweit“ ist so langsam kein Grauzone-Klassiker mehr, sondern eher der Egotronic-Romantik-Höhepunkt, denn auch in Kiel wird die Wall of Love zelebriert.
wall of love
“Letzter“ Song „Pilze“ – Luft kocht inzwischen (kann Luft überhaupt kochen?) und dann noch „Luxus“ und „Die Partei“ obendrauf.
crowdsurfin
Egos sind zufrieden, Kiel auch – aber nur unter der Bedingung, dass Egotronic und Meierei ab jetzt jährliche Tradition ist. :D

Some more Pics here


4 Antworten auf “Egotronic, Kiel, der zweite Versuch”


  1. 1 kevin 17. Januar 2010 um 22:46 Uhr

    war spitze, vor allem weil egotronic mich bis jetzt live nie so wirklich überzeugen konnten.

  2. 2 Anarchist 20. Januar 2010 um 17:11 Uhr

    Hoffentlich wird Egotronic in Kiel keine Tradition! Schlimm genug das dadurch die danze Kommerzscheisse in einen bisher unkomerziellen Kulturraum eindringt ist es kaum auszuhalten das sich antideutsche bzw. neokonservative Gruppen in Kiel etablieren. Statt konstruktiv an den Struckturen mitzuarbeiten und diese zu verändern werden linksradikale Gruppen ausgegränzt, es wird gelogen und denunziert.

    Antideutsche, geht zur CDU da passt ihr hin, aber verpisst euch aus linksradikalen Gruppen und Zusammenhängen, denn da, habt ihr nichts zu suchen!

  3. 3 kevin 20. Januar 2010 um 20:07 Uhr

    scheisz kommerz, ey

  4. 4 Danny@Hip Hop 11. Juni 2011 um 16:00 Uhr

    Bin grad auf die Suche nachdem Egotronic den älteren Beitrag gekommen. Hab von meiner Freunden erfahren, dass bald wieder eine ähnlich Aktion steigen soll. Wird bestimmt cool werden.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.