Archiv für Mai 2009

bondage fairies in koeln

Bondage Fairies

12.05.09 Köln/Ehrenfeld

Es ist ca. 20:00 Uhr als wir an der „Werkstatt“ in Köln ankommen. Zu unserer Überraschung ist außer dem Türsteher und zwei weiteren Gästen noch niemand in der Nähe der „Werkstatt“ zu sehen.
Egal – wir gehen erstmal rein, um uns unterzustellen. Nach 10 Minuten kommt der Merchandise Mann die Treppe hoch und baut seinen Tisch mit CDs und T-Shirts auf.
Vor der Werkstatt haben sich tatsächlich einige weitere Gäste eingefunden, wobei es mich persönlich überrascht hat, *positiv* dass ein Eisregen *crazy music* Fan + schwarz gekleidete Freunde da sind. Na dann wird sich doch mal ne Eintrittskarte gekauft, die sich als Stempel auf der Hand rausstellt *gg*. Ab in den Keller des Hauses und man sieht: die Bühne steht schon mal mit nem richtig schönen Banner im Hintergrund. Nachdem ich dann feststelle, dass die Jungs erst gegen 21:00 Uhr spielen, wird noch mal das Kulturangebot rund um die Werkstatt gecheckt, heißt Dönerbuden und Bank aufgesucht.

So um ca. 21:00 Uhr fängt das ganze mal an. Leider nur eine recht überschaubare „Crowd“ von ca. 30 Personen. Noch während des ersten Liedes bittet uns der junge Mann mit der orangenen Gitarre, sich doch mal nach vorne zu stellen, um ne heimische Atmosphäre zu schaffen. Dem wird Folge geleistet und die Jungs geben alles, was sie in diesem Zustand haben. Mal ehrlich: ich hab das Gefühl, dass die beiden schon das ein oder andere Kölsch zu sich genommen haben – macht aber nix.

Einen besonderen Spaß scheint der Gitarrist mit den Rückkopplungen durch seine Monitorbox zu haben. Zugegebenermaßen bin ich mit den Liedern von „Bondage Fairies“ nicht sehr vertraut und so höre ich das ganze zum ersten mal und muss sagen, es gefällt.
Zwischendurch gibt es noch ein Freigetränk für die beiden Performer, übergeben von einer jungen Dame, die mit den Worten „It´s a typical German Drink“ den Jägermeister übergibt. So ganz scheint es den beiden wohl nicht zu schmecken oder es ist schlicht und ergreifend zu schwer, irgendwas mit diesen Helmen zu trinken.

Als Zugabe gibt es, nach der Erklärung, dass man ja schon alle Lieder schon gespielt hat, noch einmal das grandiose „He-Man“ und „nv4.dll“.
Beides Superlieder und deswegen sehr schön sie noch mal zu hören. Dann ist Schluss und es geht nach Haus, da der nächste Arbeitstag ja auch schon ruft.

*******************
einen herzlichen dank fuer die muehe geht an arne.

audiolith auf der pop up 2009 in leipzig

bei interesse, darf dieser wunderbare artikel gelesen werden:

-->WIR KOMMEN DANN MAL NACH


der bunteste stand auf der pop up 2009. daumen hoch dafuer! GEIL!

plutonium pogo im juli….

mit der bitte um vormerkung:

sing saalschutz in grund und boden…:-)

folgendes laesst saalschutz verlauten fuer das konzert in frankfurt am 23.05 :

„schon immer mal der Sänger/die Sängerin von SAALSCHUTZ sein? Findest Du, SAALSCHUTZ ist ein Opfer und der Text ist scheisse? Oder ist schon okay, aber er müsste an gewissen Stellen geändert werden? Bist Du eine Rampensau, konntest es den Anderen aber noch nie beweisen? Kein Problem!

Wie das geht:

Schreib eine Mail an kontakt(at)saalschutz.com mit dem Betreff „Singen gegen Saalschutz“ sowie Deinem Wunschtitel und sing mit/für/gegen/als SAALSCHUTZ Dein Lieblingslied am Konzert vom 23.5. im Silbergold/Frankfurt a. M.

Einsendeschluss ist Freitag, 22.5. bis 12 Uhr . Die TeilnehmerInnenzahl ist beschränkt auf 2, d. h. es wird ausgelost: Die Mails werden ausgedruckt und am Freitag Nachmittag von einer Glücksfee gezogen. Wir geben bis spätestens Samstag Morgen Bescheid. Wir achten darauf, dass alles mit rechten Dingen zugeht.

Der Rechtsweg ist nicht nur ausgeschlossen, er ist sogar ein Arsch.

Der Songtitel wird unter Umständen geändert – selbstverständlich nach Rücksprache mit Dir: Falls zwei mal dasselbe auf dem Zettel steht oder für den unwahrscheinlichen Fall, das wir den Song gar nicht mehr spielen können (kann vorkommen).

Und was ist für Dich drin? Du bekommst einen Gästelistenplatz + 1 und je nach Songtitel die entsprechende Anzahl Minuten Ruhm. Ausserdem gibt es eine kleine Überraschung für die Wagemutigen, die hier nicht verraten wird und nach der Show laden wir Dich na klar auf ein Getränk ein. Das hast Du Dir nämlich verdient!

Wir sind da, um für die Musik zu sorgen, singen Backingvocals und helfen bei Stimm- und Gedächtnisverlust aus.

Are you in? Wir hoffen es!

Bis dann! Saalschutz“

HAMMA!!!

TONIGHT IS THE CONSTANT

Captain Capa / TONIGHT IS THE CONSTANT Trailer from Hannes Naumann on Vimeo.

DIE HARTEN FAKTEN
Die CD erscheint am 22. Mai über Cobretti Records / Broken Silence und wird ab 29. Mai bei Finetunes.net im MP3-Format zu haben sein. Bis zum 19. Juni wird das Album im Cobretti-Shop nur 10 € kosten.

Es folgen die üblichen Verdächtigen:

www.captaincapa.de (neue Homepage mit Free MP3 „Calvin“)
http://myspace.com/captaincapa
http://ashi.blogsport.de
http://cobretti.org

Bestellen