Archiv für Juni 2008

In Kiel (again)…

…kündigt sich ne dicke Party (Partey) an (:

fleiaaaaaaaaaaaaaaaa

Alle dahin kommen (vor allem gilt dies für Bassisten von The Sea, die in der direkten Nachbarschaft wohnen). Demnächst mehr details!

und wenn ich nicht hier bin, bin ich aufm festival…

…oder schreib seminararbeit.

jaa, es war still hier, die letzten tage.

nachdem maike und henni schon letztes wochenende auf dem hurricane die audiolith-flagge, ääähh: tasche hochgehalten haben:

…haben sie sich dieses wochenende auf die FUSION abgesetzt. wer kann es ihnen verdenken, schließlich wurde da heute alles von den Juris und den Bratzen kaputtgerockt. ich geh jetz mal davon aus, dass wir da in den nächsten tagen einen schönen erlebnisaufsatz drüber zu lesen bekommen werden!

ich hingegen sitze hier im heißen, gewittrigen wien und muss tatenlos, weil bis zum hals im uni-stress steckend, mitansehen, wie cobretti uns tatenlosigkeit vorwirft

zum glück sind die herren dancis zu sehr damit beschäftigt für Hamburg – das Magazin aus der Metropole am bunkerdach zu posen, und eine neue platte aufzunehmen…

…als das ihnen aufgefallen wär, dass der jetzt offizielle kauf-download-release von BUDAPEST ROAD mit 4 tracks die nicht im geburstagsgeschenksdownlad dabei waren hier noch nicht angemessen angepriesen wurde. jetzt aber:

Artist: The Dance Inc.
Title: Budapest Road (B-Sides & Rarities)
Release Date. 20.06.2008
Format: Download
Artikelnummer: AL043

Tracklist:
01. Don’t run to the Suburbs (Demo)
02. Matador (Demo)
03. Anarchist Artist (Demo)
04. Some Angel (Demo)
05. Slow Heart (Demo)
06. The Boy Who (Demo)
07. Mahler Spins A Monster (previously unreleased)
08. Drive (12″ Version)
09. Single People (previosly unreleased)
10. Its good to know that you are alive

jetzt kaufen bei finetunes!

alles wieder gut? ja? dann bis bald am sonnendeck!

Lotto? Fury? Renate, Digga!

Der Tante Renate, Weltruf/Exlex-Bühne, Kieler Woche, 23. Juni 2008 –

Kieler Woche hat ja in den letzten Jahren ein wenig Charme verloren…wenige, große Bühnen mit gaaaanz tollen „Top-Acts“ und die üblichen Fressstände haben die lustige bunte Vielfalt und die spontan-Kunst-Aktionen vertrieben. Umso cooler, dass das Weltruf/Exlex dieses Jahr mit ner eigenen kleinen Bühne gegen diesen Einheitsbrei angeht. Sowas kann natürlich leider auch mal daneben gehen – Stichwort der legendäre Auftritt von Der Tante Renate auf dem Weinfest in Bingen (sonst suche man danach mal bei youtube). In Kiel war es anders.

unten am hafen, wo die großen schiffe schlafen

Statt besoffen „Hamburch meine Perle“ zu gröhlen oder sich die gealterten Fury in the Slaughterhouse anzutun, hatte sich ein buntes Volk an der Hörn eingefunden um Paady zu machen. Schon die Ansage „Hallo, ich bin der Tante Renate aus Rendsburg.“ wurde allgemein abgefeiert und mit einigen Lachern bedacht (warum eigentlich?). Warm-werde-Phase diesmal also nicht nötig.

smiiile

chef

norman

Mosh-Pit wurde bei „Raining Blood“ auf die Bühne verlegt. Ober-Headbanger dabei der Cheffe himself. An diesem Abend übrigens immer mit nem Stück 1a Bergkäse am Start (nichts sagt Slayer mehr als ein Stück Appenzeller – fetttt).

cheeese

Nach dem Auftritt und den Zugaben (der Autor sacht nochmal ein ganz dickes Danke hier) flüchteten Künstler und Labelchef dann vor Groupies, Papparrazzi etc zurück nach Hamburg.

…mehr bunte Bilder hier

TRRRRROMMELWIRBEL….

nach langwierigen beratungen stehen nun die GEWINNER unseres gewinnspiels fest.
da wir uns nur schwer entscheiden konnten und es mehrere geschenk- und veröffentlichungswürdige einsendungen gab, haben wir dem cheff noch 2 überraschungsgeschenke aus dem kreuz geleiert und präsentieren nun voll stolz die top-3-gewinnspielgewinner:

Platz 1: NICI (die den Erlkönig zum Audiolithkönig gemacht hat)
Platz2: ANDRE (in dessen geschichte fast alle Audiolith-Künstler auftreten)
Platz3: LAURA (die einen außergewöhnlichen lümörück geschaffen hat)

WIR GRATULIEREN RECHT HERZLICH!
das audiolith-überraschungspaket incl. knarf rellöm trinity vinyl geht an nici. laura und andre bekommen auch was, wir wissen noch nicht was, aber lars lässt sich sicher was nettes einfallen!
die gewinner wurden auch per mail verständigt und bekommen ihre geschenke dann zugeschickt!

selbstverständlich natürlich auch VIELEN DANK fürs mitmachen an alle anderen einsender! es können leider nicht alle gewinnen…

und jeeetzt wollen alle die siegertexte lesen, nichtwahr? tja… mein laptop ist vorgestern verendet und auf diesem leih-comp habe ich die nicht gespeichert.
MAIIKKEEE! machst du die texte schnell hier rein bittedanke, ja? JA!

ABER IMMER DOCH:-)!!!

also zunaext der gewinner beitrag von nici:

Der Audiolithkönig

Wer hastet so früh durch Nacht und Rauch?
Es ist der Lewe mit einem Rausch!
Er hat Alkohol wohl in seinem Blut
Er macht ihn wankend, seine Bäckchen erfüllt von Glut!

„Lewe, was verziehst du so bang dein Gesicht?“
„Sahst Plemo, du die Juri Gagarins nicht?!
Sie schlugen wild um sich, ich bekam einen Hau..!“
„Lewe,.. Ich glaub du bist blau!“

„Du voller Lewe, komm geh wieder rein!
Lass uns trinken ’ne Flasche Wein!
Wodka und Schnaps trinken wir auch
Bis wir haben einen dicken Bauch!“

„Eh Sachmal Plemo, verstehst du mich nich?!
Säge schlug mir direkt ins Gesicht!“
„Sei ruhig, bleib ruhig Lars
bekommst als Belohnung einen Riegel Mars!“

[…]

aber auch keinesfalls zu verachten der 2. platz und andres darbietung :

Lars verlässt die Location auf Grund des Hungergefühls das über ihn herfällt. Leider sieht er nicht das Miki Mikron ihn hinterlistig hinterherschleicht um mit ihm böses zu veranstalten. Er will nämlich nur eins und das ist Lars seine Kappe zu klauen um sie für teuer Geld bei Ebay zu verscherbeln. Auf dem Weg zur nächsten Frittenbude schlägt Miki zu und klaut Lewe seine Kappe und flüchtet. Lewe vom hinterlästigen Plan überrascht, benutzt sein Supershirt um damit seine Tante Renate anzurufen, die ein Flugticket buchen soll, damit Lewe wie Juri Gagarin in den Weltraum fliegen kann wo er seine Kappe vermutet. Ein paar ClickClicks später sitzt Lewe als Raumschiffkomandant im Flugzeug und schreit frei nach dem Lustprinzip „Volle KRAFT voraus“.

und auf dem 3. platz klein aber fein der beitrag von laura:

dör lors örgroift dö flocht,
dönn köttcor hot er nü gemocht.
dos fohrrod lösst ör stöhön
schwör föllt schon dos göhön.
löibölchöff – boi tog ond nocht.

vielen herzlichen dank nochmals an alle die mitgemacht haben.

ps-update: wegen dem darstellungsproblem in firefox3: ICH, URSI, habe es gerichtet und bin mega stolz auf mich! ;)

In Kiel…

…waren schon immer die geilsten Typen am Start…

…und deshalb heute Abend „Der Tante Renate“…
der Norman
…live und for free auf der Kieler Woche. Geht los um 21 Uhr auf der Bühne vom Weltruf (auf der Westseite der Hörn, zwischen Hauptbahnhof und Hörnspitze). Also alle nach Kiel…und denn is Laboe fällich.